Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Die C.R. Poensgen-Stiftung ist eines der ersten Management-Institut Deutschlands mit Sitz in Düsseldorf. Sie war 1956 von der Düsseldorfer Industrie- und Handelskammer (IHK) und von Repräsentanten der nordrhein-westfälischen Industrie gegründet worden. Der Namensgeber Carl Rudolf Poensgen (1863-1846) war langjähriger Präsident der IHK Düsseldorf.

Die Idee der Gründer war es, Führungskräfte der Wirtschaft unternehmensübergreifend auf neue, umfassende Aufgaben in ihren Unternehmen vorzubereiten. Dafür führte die Stiftung seit ihrer Gründung 1956 Seminare und Weiterbildungsveranstaltungen für die Führungskräfte durch, um die Personalentwicklung in der Wirtschaft auch ausserhalb der Unternehmungen zu fördern.

Mit Ziel, Synergien am Weiterbildungsmarkt zu nutzen und für die Zukunft gemeinsame Projekte zu entwickeln, wurde die C.R.Poensgen-Stiftung im Juni 1998 der Deutschen Gesellschaft für Personalführung (DGFP) e.V. angegliedert. Als unselbstständige Stiftung in der DGFP e.V. wurde die C.R.Poensgen-Stiftung aber am 30. Juni 2009 aufgelöst.Das general-Managemewnt-Programm der Stiftung wird durch die DGFP e.V. weiterhin angeboten und durchgeführt. Das traditionelle Jahrestreffen der Poensgenianer wird ebenfalls weiter durch die DGFP e.V. weitergeführt.

(aus wikipedia)

 

Dies ist die Homepage der Teilnehmer des 125. Poensgen-Seminars in Krefeld.

 

der Webmaster